NEWS

###NEWS###

Vorstandsmitglied Eleftheria am Trödlermarkt in Rebstein

Immer wieder Regen, dazwischen längere trockene Abschnitte. So präsentierte sich am Samstag, 16. Juni 16 der Rebsteiner Trödlertag. Trotz des schlechten Wetters war der Markt gut besucht, denn das Angebot an vierzig Ständen war spannend und gross.

       Danke
       - allen Besuchern, die unseren Verein "friendship Nepal"
         unterstützt haben.

       - meinen Helfern
         Rebecca, Vathana und Urs.

       Wir konnten einen Betrag von Sfr. 616.-- erzielen

       Im Namen des Vorstandes
       Eleftheria (Ritsa)

Der Erlös fliesst zu 100% vollumfänglich und ohne Administrationsabzügen nach Nepal.

-> Link auf Zeitungsbericht im "Rheintaler"



Email von Bal vom 13. Juni 2016

Hallo Freunde – Einige Neuigkeiten zu den laufenden Projekten.

1. Der Kindergarten in Budhabare Eins ist nun fertiggestellt und auch der Farbanstrich ist vollendet.
    (Jahrelang bestand er nur aus Boden, Säulen und Dach. Wir ermöglichten den Einbau der Wände, Fenster,
    Türen, raumeinteilende Wände. Die Wände wurden verputzt und gestrichen.)

2. Die beiden neuen Schulzimmer in unserem Hauptprojekt-Ort Budhabare Sieben sind zu 80% fertig. Das
    Betondach wurde gebaut. Jetzt werden noch die Mauern und der Boden verputzt und gestrichen. Die Türen
    und Fenster werden eingebaut. Diese Arbeiten brauchen noch etwa zweieinhalb Monate.

3. In Chandani Mandan, Halletar sind vier Schulzimmer vollendet mitsamt Türen, Fenstern und Malerarbeiten.
    Zwei weitere Schulzimmer werden nach dem Monsun gebaut.
    (Der Monsun hat jetzt bereits begonnen.)

4. In Jhaku reicht die Wasserleitung bis zum Dorf. Man braucht aber noch mehr Leitungsschläuche, um auch
    zwei weitere Dörfer in der Nähe zu erschliessen. Im Moment sind die Dorfbewohner mit der Getreideernte
    beschäftigt. Darum können wir die weiteren Leitungen erst Mitte Juli liefern.
    (Die Bewohner von Jhaku führen die Arbeit selber aus, drum eins nach dem andern.)

    Die Verantwortlichen der Schule in Jhaku baten um den Bau von Toiletten bei der Schule und einem
    Wasseranschluss. Das Material für Toiletten und Wasseranschluss liefern wird zusammen mit den Leitungen
    für die beiden Nachbardörfer Mitte Juli. Ich habe genug Geld für alle diese Zusatzprojekte.

5. Die Gemeinde Budhabare hat ein Gemeinde-College gegründet in Budhabare Neun. Die Collegestufe führt
    bis zum degree level, dem dann die Universität anschliesst. Für dieses Projekt gibt es Spenden von
    Geschäftsverbänden, von Sozialarbeitern, Politikern und Privatleuten. Das Land wurde von
    verschiedenen Leuten gespendet. Die Schule sorgt für die Bedürfnisse der Schüler, die aus armen
    Verhältnissen kommen, aus den benachteiligten Gruppen wie Dalits (Kaste der Unberührbaren), Stammes-
    Gemeinschaften. Etwa neunzig Prozent der Schulkinder von Budhabare Sieben werden an dieses College
    wechseln können.
    Das College ist billig und das Beste und Wichtigste ist: es schafft die Möglichkeit höherer Schulbildung
    (Oberstufe) in Budhabare selber. Unser vorheriger Leiter der Schulleitung, Ishori Dhakal (auch Politiker im
    Distrikt für die Congess Partei) und einer unserer Lehrer, Khem aus Budhabare Sieben sind in diesem
    Oberstufenprojekt aktiv engagiert. Khem unterrichtet am neuen College jeweils am Morgen.

    Das College startete mit Spenden. Für 400 SchülerInnen wurden genug Schulzimmer gebaut. Es fehlt noch
    einiges an Infrastruktur, wie Labor für Naturwissenschaftliche Fächer, Bibliothek usw.

    Friendship Nepal wurde angefragt, ob wir Bücher für die Bibilothek kaufen können. (Die Idee einer
    Bibliothek ist schon vor Jahren aufgetaucht.) Ich habe dem College 200‘000 Rupien übergeben um
    notwendige Bücher für die Bibliothek zu kaufen. Obwohl dieser Betrag nicht genug ist, ist er doch ein
    Meilenstein, um die höhere Schulbildung von Kindern aus armen Familien unterstützen zu können. Ich
   habe noch genug Geld dafür. Es ist im Moment nicht nötig, Geld von Frienship Nepal Schweiz zu schicken.

Über die Wiederaufbau von Häusern, die vom Erdbeben zerstört worden waren, berichte ich später. Wir sind immer noch daran, den Bedarf abzuklären, bevor wir mit weiteren Aktionen beginnen.

Namaste, Bal

(Die Klammerbemerkungen sind Erklärungen vom Vorstand)

 

 

ALLE BEITRÄGE ÜBER DAS ERDBEBEN UND DEN WIEDERAUFBAU

 

-> MEHR...

Spenden für "Erdbeben in Nepal"

Wir organisieren Möglichkeiten, dass unser Spendengeld auf privaten Kanälen vollumfänglich, ohne Administrationsabzüge nach Nepal gelangt.

Raiffeisenbank Oberes Rheintal, 94450 Altstätten
IBAN: CH71 8129 7000 0054 5914 4

unbedingt mit dem Vermerk:  Erdbeben Nepal

Vielen Dank für jeden Franken!!!